Pflegeheime verzichten auf Angebot der Bundesagentur

(NORDWEST) Unsere Zahl der Woche – wie die Hannoversche Allgemeine Zeitung heute berichtet, haben bisher lediglich 6 von 1.300 Pflegeheimen in Niedersachsen mit den Pflegekassen eine Vereinbarung über zusätzliche Betreuungskräfte abgeschlossen. Diese zusätzlichen Betreuungskräfte kommen aus dem Pool der Bundesagentur für Arbeit. Die BA vermittelt seit dem Sommer Langzeitarbeitslose in Pflegeheime. Angeblich stehen 10.000 Arbeitslose für die Begleitung von Demenzerkrankten bereit – und kaum jemand ist dran interessiert. Bundesweite hätten bisher nur 30 Helfer vermittelt werden können, so ein Sprecher der Bundesagentur. (Zi)

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein, News, Presse und getaggt als . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Ein Kommentar zu Pflegeheime verzichten auf Angebot der Bundesagentur

  1. Das MDF sagt:

    Knapp aber informativ … mich würde interessieren wie sich diese Zahlen bis Heute entwickelt haben. Vielleicht schaut ja noch mal jemand hier rein und macht sich die Mühe falls er an besagte Informationen kommt. Gerne auch per Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.