Reaktionen auf ein Interview mit einer Kanzlerin

(NORDWEST/MÜNSTER) Wir befinden uns im Jahr 2010. Ganz Deutschland widmet sich der Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke. Ganz Deutschland? Nein, eine unbeugsame Berufsgruppe hört nicht auf, sich neben der Meinungsbildung und -äußerung zur Laufzeitverlängerung auch noch den anderen Themen in der Republik zuzuwenden. Z.B. dem Umstand, dass auch von der Hochpolitik nicht anerkannt wird, was Pflegende jeden Tag unter sehr schwierigen Rahmenbedingungen leisten. Dafür stehen zumindest die Äußerungen, die die Kanzlerin im Nebensatz so von sich gibt.

Direkt an die Kanzlerin hat sich zum Beispiel Ulf Hundeiker mit einem Schreiben gewandt. So hat sich das der Deutsche Pflegerat vorgestellt, der Pflegende zu genau diesem Schritt ermutigt. Das Team der Gesundheitsschule St.Hildegard in Münster hat mit einem offenen Brief reagiert und in den Foren geht gerade auch die Post ab. Nun sind wir gespannt, welche Dynamik das alles noch entwickelt und wann überhaupt mal eine Reaktion aus dem Bundeskanzleramt kommt. (Zi)

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein, Kolumne, Kommentar, News und getaggt als , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.