AOK verzerrt Prüfergebnisse

Dass die Pflegetransparenzberichte nicht wirklich transparent sind, ist wohl unumstritten. Das Sozialgericht in Münster sieht darin sogar eine Täuschung der Verbraucher (Urteil vom 20. August 2010). Mit der Umgestaltung des „Pflegeheimnavigators“ legt die AOK, was die inhaltliche Verzerrung der Kommunikation von Prüfergebnissen betrifft, noch einmal kräftig nach. Auf der Seite www.aok-pflegeheimnavigator.de kann man nach stationären Pflegeeinrichtungen mit Pflegetransparenzbericht suchen und dabei eine Sortierung nach einigen durch die AOK definierten „Risikokriterien“ vornehmen. Ein Beispiel: Als Sortierkriterium kann ich festlegen: „Dekubitus – Werden erforderliche Dekubitusprophylaxen durchgeführt?“ Der Prüfmaßstab für dieses Kriterium lautet gemäß der Pflegetransparenzvereinbarung: „Die Frage ist mit „Ja“ zu beantworten, wenn bei dekubitusgefährdeten Bewohnern individuell angemessene Maßnahmen zur Dekubitusprophylaxe wie z. B. haut- und gewebeschonende Lagerung und Transfertechniken, Maßnahmen zur Bewegungsförderung, ausreichende Flüssigkeits- und Eiweißzufuhr, fachgerechte Hautpflege / regelmäßige Hautinspektion, ggf. Beratung der Bewohner bzw. ihrer Angehörigen hinsichtlich der Risiken und Maßnahmen in der Pflegeplanung berücksichtigt sind und die Durchführung erkennbar ist.“ Wenn also die Durchführung erkennbar ist, aber die Maßnahmen nicht explizit in der Pflegeplanung aufgeführt werden, ist das Kriterium nicht erfüllt = 5,0. Dieser Sachverhalt ist demjenigen, der eine stationäre Pflegeeinrichtung sucht, in der Regel nicht bekannt.
Auf der nächsten Ebene der AOK-Suchfunktion liest man dann:
„Note: 5,0 mangelhaft; Risikokriterium: Dekubitus: Wird ein Dekubitus vermieden?“
Als Verbraucher lese ich daraus: „In dieser Einrichtung bekomme ich garantiert einen Dekubitus.“
Wer bisher skeptisch war bezüglich der Einschätzung, dass die Pflegetransparenzberichte eine Täuschung der Verbraucher darstellen, kann nun gewiss sein, dass jedenfalls die Darstellung der Prüfergebnisse auf dem AOK-Pflegeheimnavigator als solche bezeichnet werden können. (Al)

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein, Kommentar, News und getaggt als , , , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Ein Kommentar zu AOK verzerrt Prüfergebnisse

  1. oz sagt:

    dass die pflegetransparenzberichte nicht wirklich transparent sind, ist wohl unbestritten. dass sich daraus aber auch konsequenzen ergeben, scheint noch nicht bis überall hin durchgedrungen zu sein. dass die aok versucht, sich und ihre mitglieder vor diesen konsequenzen zu schützen, halte ich daher für mehr als legitim. ausführliche begründung folgt… oz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.